Banner_Wappen1

Breitbanderschließung in Freiburg-Ebnet
Information durch Vertreter des Garten- und Tiefbauamts und der Deutschen Telekom


Für die Breitbanderschließung in Ebnet sind insgesamt 1,5 km (Schwarzwaldstraße, Steinhalde, Heinrich-von-Gaylingweg) offene Bauweise erforderlich. Ansonsten kann auf bestehende Leerrohre zurückgegriffen werden. Laut Aussage des Garten- und Tiefbauamts beginnen die Tiefbaumaßnahmen nächste Woche. Es werden bis an 6 zu errichtenden Multifunktionsgehäusen (Ausmaß: maximal 180 x 50 cm) Glasfaserkabel verlegt. Das bisherige Kupferkabel in die Haushalte bleibt bestehen.  Zurückgegriffen wird auf die sogenannte Vectoringtechnik. Dadurch soll die Internetgeschwindigkeit beim Herunterladen auf bis zu 100 Megabit gesteigert werden. Alle erforderlichen Maßnahmen sollen bis zum Spätjahr abgeschlossen sein. Zu gegebener Zeit wird es eine Informationsveranstaltung in Ebnet geben. Des Weiteren werden die User auch unmittelbar von ihrem Provider informiert werden.

 
Bauanträge
Neubau eines Sportareals des SV Ebnet An der Annakapelle mit 2 Sportplätzen, Ballfangzäunen, Flutlichtanlage, 56 KFZ-Stellplätzen und 54 Fahrradabstellplätzen
Neubau eines Vereinsheims des SV Ebnet An der Annakapelle

Diese Bauvorhaben liegen im Geltungsbereich des rechtsgültigen Bebauungsplans Nr. 3-75/3-75a und von daher grundsätzlich genehmigungsfähig. Die bei beiden Bauvorhaben  erforderlichen Befreiungen von den Bebauungsplanvorgaben  sind lauf baurechtlicher Erstbewertung städtebaulich vertretbar. Ohne Aussprache stimmte der Ortschaftsrat nach Ansicht der Plänediesen Bauvorhaben zu.


Neues Schulkindbetreuungskonzept an Grundschulen -  2. Ausbaustufe
Drucksache G-16/175


Auf Dauer werden alle Grundschulen in Freiburg Ganztagsschulen. Bis dahin wird an Grundschulen, die noch keine Ganztagsschulen sind, eine Schulkindbetreuung außerhalb der Unterrichtszeiten am Nachmittag angeboten. Bei der Feyel-Schule Ebnet erfolgt derzeit diese Betreuung durch den  Förderverein der Schule. Es  besteht aber die klare Aussage, dass der Förderverein die Betreuung nur noch in diesem Schuljahr selbst übernehmen kann. Für das Schuljahr 2017/2018 soll ein neuer Träger gesucht werden, der die Betreuung zunächst im alten Konzept umsetzt und dann ab Schuljahr 2019/2020 ins neue Konzept (= qualitativer und quantitativer Ausbau der Betreuung) einsteigt. Soweit hierzu Räumlichkeiten der Dreisamhalle in Anspruch genommen werden, darf dies, so Christian Hagenberger, nur in dem Maß  erfolgen, dass den Vereinen hinreichend Räumlichkeiten verbleiben.
Dem neuen Schulkindbetreuungskonzept stimmte der Ortschaftsrat zu.

Berichtet wurde, dass vorbehaltlich der Genehmigung durch den Gemeinderat, an den Grundschulen in Ebnet und Kappel Schulsozialarbeit eingeführt wird. Für beide Schulen zusammen wird eine Stelle zu 75% eingerichtet.

Berichtet wurde auch über die Überlegungen, die hinsichtlich des Schulraumbedarfs unter Berücksichtigung der anstehenden Baumaßnahmen in Ebnet angestellt werden. Hermann-Josef Wolf legte dar, dass sicher sei, dass durch diese Baumaßnahmen das Erfordernis der Schaffung zusätzlichen Schulraums gegeben sein wird und forderte, dass dieser Schulraum in Ebnet errichtet wird und auf keinen Fall Beförderung Ebneter Kinder in auswärtige Schulen in Betracht gezogen wird. 


Entwurf des Doppelhaushalts 2017/2018

Auch diesmal wieder sind Mittel für die aus Ebnet geforderten Maßnahmen (Rückbau der Schwarzwaldstraße nach Westen hin, Planungsrate im Hinblick auf den Ausbau des Rathauses, Erneuerung desolater Straßenbeläge in Ebnet) im Haushaltsentwurf nicht enthalten. Der Ortschaftsrat lehnte den Haushaltsentwurf mehrheitlich ab.


Beteiligungshaushalt 2017/2018
Hier: Bericht zum Sachstand der Beteiligung im Online-Forum
Drucksache HA 17/001

Die Möglichkeit, sich im Rahmen des Beteiligungshaushalt zu informieren, Vorschläge zu machen und diese zu diskutieren und zu bewerten wurde wie folgt genutzt: Angemeldete Nutzer/innen 4929, Zahl der Vorschläge 403, Anzahl der Bewertungen 26990, Kommentare 2562. Beispiele für die von den Nutzern/innen am häufigsten genannten Vorschläge sind: Wiedereröffnung des Freibeckens im West-Bad, weniger Ausnahmen bei der Umsetzung von Bauobjekten und Bau einer asphaltierten Sportanlage für Sportgeräte auf Rollen. Ob oder in welchen Umfang sich Anregungen aus dem Beteiligungshaushalt letztlich im Haushalt wiederfinden, hängt vom Gemeinderat ab


Bauantrag

Abbruch und Neubau eines Dachstuhls mit Errichtung von 2 Gauben, Anbau einer Terrasse und Erweiterungsbau (Windfang) in der Steinhalde

Nach Einsichtnahme in die Pläne stimmte der Ortschaftsrat ohne Aussprache dieser Baumaßnahme zu.

 

 

[Home] [Unser Vorstand] [Runder Tisch] [Neues aus dem Ortschaftsrat] [Ortschaftsräte  Freie Wähler] [Ortschaftsrat  2011] [Ortschaftsrat  2012] [Ortschaftsrat  2013] [Ortschaftsrat  2014] [Ortschaftsrat  2015] [Ortschaftsrat  2016] [Ortschaftsrat 2017] [Ortschaftsrat 2018] [Ortschaftsrat  2019] [Ortschaftsrat 2020] [Ortschaftsrat 2021] [Termine] [Bildergalerie] [Geschichte] [Kontakt] [Impressum/ Datenschutz]