Banner_Wappen1

Feyelschule Ebnet
hier:
Grundsatzbeschluss Erweiterung

Aufgrund der in Aussicht genommenen neuen Baugebiete in Ebnet, die nach Fertigstellung zu ei-nem Anstieg der Schulkinder im Ort führen wird, wird der derzeit gegebenen Schulraum nicht mehr ausreichen. Wie von den Freien Wählern Ebnet wiederholt gefordert, wird nun von der Stadtver-waltung Freiburg endlich eine Erweiterung der Schule um einen halben Zug auf 1,5-Zügigkeit ge-plant.

 Der voraussichtliche Finanzbedarf umfasst
    100.000,00 € Planungsmittel im Haushaltsjahr 2020
1.000.000,00 € Baumittel 2021
   900.000,00  € Baumittel 2022
   100.000,00  € Mittel für Ausstattung/Einrichtung 2021
   150.000.00  € Mittel für Ausstattung/Einrichtung 2022.

Frühestens Ende 2022 ist mit der Fertigstellung und Inbetriebnahme des Ausbaus zu rechnen. Die von der Stadtverwaltung geplante Maßnahme muss noch vom Gemeinderat der Stadt Freiburg gebilligt werden. Nach eingehender Aussprache stimmte der Ortschaftsrat der Planung  zu.

Christian Hagenberger verwies darauf, dass im Umkreis der Schule ebenfalls die Bebauung des al-ten Sportplatzes und die umfassende Sanierung der Dreisamhalle anstehen und es dadurch im Umkreis der Schule erheblichen Baustellenverkehr geben wird. Hier müssten rechtzeitig Maßnah-men ergriffen werden, um die Sicherheit des Schulwegs für die Schülerinnen und Schüler zu ge-währleisten.


Eschbachbrücke: Abriss und Neubau in 2019
-  Information –


Die nunmehr 70 Jahre alte Eschbachbrücke ist in einem desolaten Zustand. Deswegen musste be-reits die Belastbarkeit der Brücke auf 30 t reduziert werden. Nunmehr lässt der  inzwischen einge-tretene Zustand der Brücke kein weiteres Abwarten mehr zu und es muss gehandelt werden. Da aus technischen Gründen eine Sanierung nicht in Frage kommt muss die desolate Brücke abgeris-sen werden und durch eine neue Brücke ersetzt werden. Es wird hierzu mit 800.000,00 € Kosten gerechnet.

Als Beginn der entsprechenden Arbeiten ist Anfang Mai 2019 vorgesehen. Die Fertigstellung der neuen Brücke soll Ende Februar 2020 so weit sein. In dem Zeitraum vom Mai 2019 bis Februar 2020 ist die Schwarzwaldstraße nicht befahrbar. Für den innerörtlichen Verkehr soll es eine Umleitung geben. Der überörtliche Verkehr müsste über Stegen umgeleitet werden. Auf beiden Seiten der neuen Brücke soll es einen Gehweg von jeweils 1,75 m geben. Die neue Fahrbahnbreite wird 6 m betragen.

Aufgrund von Nachfragen aus dem Ortschaftsrat wurde bestätigt, dass durch den Neubau der Eschbachbrücke der schon seit 20 Jahren geplante Rückbau des westlichen Teils der Schwarzwald-straße ebenso nicht beeinträchtigt wird wie eine evtl. Änderung der Zuwegung zum Schlossarial im Zuge der dort geplanten  Baumaßnahmen.


Entwurf des Doppelhaushaltes 2019/2020

Für die Sanierung der Dreisamhalle sind für die Jahre 2019 und 2020 insgesamt 5.000.000,00 € vorge-sehen.

Wieder nicht im Haushaltsentwurf enthalten sind die schon seit Langem immer wieder geforderten Planungsraten für den Ausbau des Bürgersaals des Rathauses den Rückbau der westlichen Schwarzwaldstraße. Hermann-Josef Wolf forderte die Ortverwaltung auf, im Rahmen der Ände-rungsliste im Hinblick auf die 2. Lesung des Haushalts die Einstellung dieser Mittel einzufordern. Der Ortschaftsrat folgte dem Vorschlag einstimmig.
 

 

[Home] [Unser Vorstand] [Runder Tisch] [Neues aus dem Ortschaftsrat] [Ortschaftsräte  Freie Wähler] [Ortschaftsrat  2011] [Ortschaftsrat  2012] [Ortschaftsrat  2013] [Ortschaftsrat  2014] [Ortschaftsrat  2015] [Ortschaftsrat  2016] [Ortschaftsrat 2017] [Ortschaftsrat 2018] [Ortschaftsrat  2019] [Ortschaftsrat 2020] [Ortschaftsrat 2021] [Termine] [Bildergalerie] [Geschichte] [Kontakt] [Impressum/ Datenschutz]